News

16.Februar 2018: Summer-Festivals – Hell Vill/World of Waste Fest
Before we go to innsbruck this saturday to play at the Café DeCentral with Ausnahmezustand and Milkilo, we have some very good news! We knew about it for some time, but now it`s also official, so we can let you know about it too! We are playing at the Hell Vill #13!!! Our first summer-festival-gig and the first time in hungary, really looking forward to that! It`s close to the austrian border, so we hope to see some well-known faces there too! And you can see us at the World of Waste Fest in vienna in july.

31.Dezember 2017: Jahresrückblick!
Wir können auf ein sehr geiles Gründungsjahr zurückblicken, Anfang September das erste Konzert gespielt, sechs weitere folgten, waren echt geile Erfahrungen, im EKH insgesamt bereits auf drei unterschiedlichen Bühnen gespielt (Disco, große Halle und Galerie), am ersten DIY Punk Beisl dabei gewesen, ebenso am ersten Seewinkel Noise Factory DIY Festival seit Bandbestehen teilgenommen, gemeinsam mit Bands wie What We Feel hardcore, Rasta Knast – official profile und The Restarts. Insgesamt in drei Bundesländern gespielt, darunter einen legendären Gig in Wolfsberg im Container 25, noch mal ein großes Sorry für die Dinge die dort im Anschluss passiert sind, war bissl Scheiße, tut uns Leid und einen fetten Dank, dass ihr uns trotzdem wieder holen wollt/werdet, als Entschuldigung haben wir euch und diesem Abend auch ein(noch unveröffentlichtes und ungespieltes) Lied gewidmet, gibt es dann das nächste mal auf die Ohren!
Wir konnten dieses Jahr sehr viele nette Menschen kennen lernen, Konzertgäste, andere Bandmitglieder, Veranstalter_innen, ich werde euch hier nicht namentlich nennen, schon alleine weil wir uns als politische Band verstehen und es gerade hier auch gar nicht um Namen geht, aber wenn ihr gemeint seid, dann wisst ihr ohnehin Bescheid, wir durften uns auch bereits mit einigen befreundeten Bands die Bühne teilen, allen voran unseren Homies von Ausnahmezustand (bei denen wir auch einen Song aufnehmen konnten/durften), Deadends, Antimanifest, Verklärungsnot, CRⒶPOIDS, 3deutige Aussage, Gehörsturz, Bourgeois Propaganda und noch vielen mehr. Mit einigen hat es jedoch leider noch nicht geklappt, aber müssen wir fix 2018 nachholen!
Special Thx gehen auch an die Locations/Freiräume raus, in denen wir spielen durften, ohne euch wäre das Leben grau, ans EKH, ans Venster 99, ans HYRTL HAUS, an den Jazzkeller Krems und vor allem an die Containerkinder vom Container Fünfundzwanzig!
Auch fürs nächste Jahr ist einiges geplant, zwar sind wir trotz allem nach wie vor eine relativ unproduktive Band, wodurch sich viele Pläne manchmal etwas verzögern, aber wir sind dennoch gerade dabei einige neue Songs zu schreiben, vielleicht klappt es ja sogar mit nem Album, an Merch werden wir vielleicht auch mal bissl was raus haun, zumindest mit Stickern sollte es klappen, vielleicht auch mal wieder ne neue Veröffentlichung, Cracktor muss euch ja schon bei den Ohren raushängen und vor allem freut es uns, dass wir gegebenenfalls auch mal ne Minitour mit unseren Freunden von Ausnahmezustand machen werden, falls es denn klappt! Es sieht im Moment auch sehr gut aus, dass wir unser erstes Sommerfestival spielen dürfen und das auch noch im Ausland, mehr Infos in Kürze (falls es tatsächlich klappt), zudem sind bereits einige Konzerte fixiert, teils auch mit sehr genialen Bands, die wir supporten dürfen, das erste davon findet bereits nächste Woche statt, da spielen wir gemeinsam mit den großartigen Call The Cops und unseren Freunden von Dead City Radio im Venster.
Und ein ganz besonderer Dank geht an alle raus, die sich das bis zum Ende durchgelesen haben, wegen euch gibt es uns, wegen euch haben wir Bock auf mehr, wir wünschen euch jedenfalls allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffen, dass wir uns auch 2018 sehn, auf der Bühne, vor der Bühne, hinter der Bühne, an der Bar und verdammt noch mal vor allem auf der Straße, wichtiger denn je!
PS: Wir haben mit Sicherheit die Eine oder den Anderen vergessen zu erwähnen, fühlt euch einfach mit gemeint (falls ihr es denn auch seid)!

17.Dezember 2017: Tag X = Montag, 18 Dezember!
Parteipolitik ist ja allgemein ziemlich Kacke, aber eine rechtsextreme Regierung, bestehend aus einer deutschnationalen FPÖ und einer inhaltlich kaum noch von dieser zu unterscheidenden ÖVP ist da doch noch mal eine ganz andere Ebene, allerdings wohl auch ein Faktum, mit dem wir uns aktuell beschäftigten müssen, bleibt nur auf ein zweites Knittelfeld zu hoffen!
Im Jahr 2000 gab es massive Proteste, damals musste die Regierung unterirdisch zur Angelobung anreisen, ob an die Proteste von damals angeknüpft werden kann, ist fraglich, allerdings auch notwendig! Lasst uns morgen alle dafür sorgen, dass diese Angelobung möglichst teuer wird! Bildet Bezugsgruppen, überlegt euch, in welchem der Demozüge ihr euch am besten aufgehoben fühlt und/oder überlegt euch eigene Aktionen, passt auf euch und andere auf und zeigt ihnen, was wir von ihrer rassistischen, sexistischen, homophoben und repressiven Politik halten!
Mittelfinger für diese Regierung! Die Demonstrationen starten alle um 08:00/08:30 herum, also früh aufstehen und notfalls blau machen!

28.September 2017: Konzerte!
Resi hat keine Kosten und Mühen gescheut und kann euch hiermit mal die ersten Auftritte präsentieren, es werden in der nächsten Zeit noch einige dazukommen, eine aktualisierte Auflistung findet ihr hier
29.09.2017 – Wien / EKH – DIY Punk Beisl NoG20 Soli
mit Fuck This Band
04.10.2017 – Wien / Venster
mit MatraK AttaKK, Speibsackerl
25.11.2017 – Wolfsberg / Container 25
mit 3deutige Aussage, Gehörsturz
16.12.2017 – Perchtoldsdorf / Hyrtl Haus – PunXmess
mit Antimanifest, The Great Escape, Bourgeois Propaganda
17.02.2018 – Innsbruck / Decentral
mit tba

01.September 2017: Erster Auftritt, erste Aufnahme!
Heute spielen wir unseren ersten Gig im EKH auf nem Antirepsolikonzert, es wird Geld für Repressionsbetroffene von den No-G20-Protesten gesammelt, also kommt da hin! Außerdem haben wir unseren ersten Song veröffentlicht, den findet ihr *hier*!

19.Juli 2017: Resi – WTF?
Resi stellt sich vor: Resi ist eine Band, ihr braucht keine Angst vor ihr zu haben, Resi will nur spielen! Was Resi nicht mag, ist eine anständige Bandbeschreibung zu verfassen, das können andere besser und anständig war Resi ohnehin noch nie! Was Resi ebenfalls nicht mag, ist sich in ne Schublade stecken zu lassen, macht euch am besten selber ein Bild von ihr! Falls ihr darauf jedoch keine Rücksicht nehmen wollt, Schubladen machen das Leben ja doch irgendwie einfacher, Crack-Rock-Steady as fuck, dabei wollte Resi doch nie enden wie die hundertste der hundertsten Choking-Victim-Kopie, oder vielleicht doch?!

Advertisements